• Benchmark meldete große geophysikalische Anomalien über neuen Zielgebieten und erweitert den Lawyers Trend auf über 20 km

    Edmonton – 1. März 2019 – Benchmark Metals Inc. (das Unternehmen oder Benchmark) (TSX-V: BNCH) (OTCQB: CYRTF) (WKN: A2JM2X) – freut sich, über eine große geophysikalische radiometrische Anomalie berichten zu können, die rund 50 % des etwa 20 km2 großen Konzessionsgebiets, das zur Erweiterung des Projekts Lawyers erworben wurde (Konzessionsgebiet Lawyers Extension), abdeckt. Gemeinsam mit dem angrenzenden etwa 100 km2 großen Konzessionsgebiet, das das Gold- und Silberprojekt Lawyers darstellt, erhöht die Erweiterung die bekannte Länge des Lawyers Trend auf mindestens 20 km. Der Lawyers Trend liegt innerhalb des ertragreichen Stikine-Terrans, das zur Bergbauregion Toodoggone gehört. Hier ist auch die Region Golden Triangle der kanadischen Provinz British Columbia beheimatet.

    CEO John Williamson meint: Die radiometrische Anomalie fällt mit historischen und aktuellen Gold- und Silberergebnisse bei Lawyers Extension zusammen, was unsere Hypothese eines Gold- und Silbersystems mit regionalen Ausmaßen weiter stützt. Die Abgrenzung eines solch weitläufigen regionalen mineralisierten Systems innerhalb unseres Projektgebiets ist ein weiterer großer Meilenstein für unser Team und verspricht Gutes für die Investoren, die an unseren Erfolgen teilhaben, da wir nach wie vor große Liegenschaften identifizieren und auf Ressourcen im Umfang von mehreren Millionen Unzen erkunden.

    Im Folgenden finden Sie einen Lageplan mit Angabe der geophysikalischen Signaturen entlang des Lawyers Trend.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46081/BNCH News Release – 28 February 2019_DE_PRCOM.001.png

    In den Zonen Cliff Creek (CC), Dukes Ridge (DR), Phoenix (PX) und ABG fällt eine große radiometrische Anomalie auf 5 km mal 4 km mit einer Kaliumalteration, anomalen geochemischen Boden- und Gesteinszusammensetzungen und hochgradigen Gold-Silber-Bohrergebnissen zusammen. Das aus den radiometrischen Flugmessungen abgeleitete Kalium-Thorium-Verhältnis hebt Gebiete mit bekannter Mineralisierung hervor. Die starke Resonanz ist auf das Kalium im Gestein zurückzuführen, das sich bildete, als das Gestein von den Mineralisierungsflüssigkeiten alteriert wurde. Deswegen ist die radiometrische Messung ein sehr wirksames Mittel zur Ermittlung von Zielgebieten. Die magnetische Resonanz hebt ebenfalls die Gebiete mit Alterationen und die möglichen strukturellen Trends hervor und ist nützlich, wenn sie in Verbindung mit radiometrischen Messungen und Feldkartierungen verwendet wird.

    Die Bohrdurchschneidungen von 5,76 g/t Au und 128,65 g/t Ag auf 33,52 m, einschließlich 52,02 g/t Au und 846,44 g/t Ag auf 3,05 m, bei Dukes Ridge werden zu einer Steigerung der ersten Ressourcenschätzung beitragen. Die Zone Marmot hat überdies Oberflächenproben mit anomalen Gold- und Silberwerten ergeben, unter anderem bis zu 61,3 g/t Au und 3.890 g/t Ag in ausgewählten Proben (siehe Pressemeldung vom 22. November 2018: www.benchmarkmetals.com/news/news-releases/benchmark-geochemistry-reveals-large-mineralized-corridor/). Im Zuge der radiometrischen Messungen wurde die Signatur bei Marmot auf eine Fläche von etwa 1,5 km2 erweitert. Das neue magnetische, elektromagnetische und radiometrische Datenmaterial wird die Abgrenzung neuer Zielgebiete für Bohrungen und die gezielte Ausrichtung der Ressourcenerweiterungsbohrungen im Jahr 2019 unterstützen.

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Michael Dufresne, M.Sc., P.Geol., P.Geo., in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

    Über Benchmark Metals Inc.
    Benchmark ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Stammaktien in Kanada an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten im OTCQB Venture Market und in Europa an der Tradegate Exchange gehandelt werden. Benchmark wird von erfahrenen Fachleuten der Rohstoffbranche geleitet, die bereits Erfolge beim Ausbau von Explorationsprojekten, ausgehend von den Basisarbeiten bis hin zur Produktionsreife, vorweisen können.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

    John Williamson e.h.

    John Williamson, Chief Executive Officer

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Jim Greig, President
    jimg@BNCHmetals.com
    Tel: (604) 260-6977

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton
    Kanada

    Pressekontakt:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wir-wollen-helfen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Wollen Sie diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Benchmark meldete große geophysikalische Anomalien über neuen Zielgebieten und erweitert den Lawyers Trend auf über 20 km

    veröffentlicht am 4. März 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen