• Hessische Manufaktur für nachhaltiges Hundefutter sucht nach Unterstützern in der Krise

    BildSeit 2016 produziert die hessische Manufaktur DOGGIEPACK frisches Hundefutter mit regionalen Rohstoffen in reiner Handarbeit. Für 2020 war die Erreichung der Gewinnzone geplant, doch dann kam Corona. DOGGIEPACK-Gründerin Olivia Bickerle kämpft nun – wie viele andere Unternehmer auch – um den Fortbestand von dem, was vor der Krise mit viel Herzblut und Engagement entstanden ist. Mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne auf der Spendenplattform startnext sollen in erster Linie Arbeitsplätze und bestehende Kooperationen mit regionalen Lieferanten gesichert werden.

    Natürliches Hundefutter als Gegenstück zum industriellen Dosenfutter – ohne künstliche Zusätze und somit bestens geeignet, um gesundheitliche Probleme von Hunden zu lindern. Das war die Idee hinter DOGGIEPACK und der Grund für einen erfolgreichen Start des Wetterauer startups. Da das junge Unternehmen bisher aber keine Rücklagen bilden konnte und Ende letzten Jahres kräftig in größere Produktions- und Betriebsräume investierte, ist die Zukunft von DOGGIEPACK aufgrund der Corona-Krise in Gefahr.

    „Wir können und möchten nicht akzeptieren, dass unsere Geschichte zu Ende geht, bevor sie richtig begonnen hat. „, so die 49-jährige gelernte Tierheilpraktikerin Bickerle aus Echzell. „Aber explodierende Kosten durch Kinderbetreuungs-bedingte Personalausfälle, teurere Transportwege und Schließungen von Lieferbetrieben verursachen zusätzliche Kosten, die für uns schwer zu kompensieren sind.“

    Dabei waren Bickerle und ihre Mitgründerin Elena Reuhl vor der Krise noch mächtig stolz, es in der männerdominierten Branche der Fleischverarbeitung geschafft zu haben. „Man hat uns kaputte Maschinen verkauft, nicht selten belächelt, Kredite verweigert. Wir sind am Ball geblieben und es hat sich gelohnt. Und auch die Corona-Krise werden wir meistern. Dieses eine Mal hoffen wir jedoch auf die Unterstützung von außen.“

    Das Geld durch die Crowdfunding Kampagne soll neben der Absicherung der Betriebskosten und Gehälter für notwendige nicht geplante Anschaffungen, wie z.B. ein Heißwasser-Hochdruckreinigers zur Abtötung von Viren & Bakterien, um Unabhängigkeit von Desinfektionsmitteln zu bekommen. Denn ohne Desinfektionsmittel darf nicht produziert werden.

    Doch DOGGIEPACK möchte auch zurückgeben und plant bis Ende August die Umsetzung einer neuen, für Verbraucher günstigeren Produktlinie. „Wer Doggiepack füttert, will nicht nur frische Qualität, sondern auch nachhaltiges, regionales und fair produziertes Futter. Das hat seinen Preis. Uns ist es aber wichtig, unseren Kunden eine Alternative anbieten zu können, falls sie persönlich durch die Corona-Krise betroffen sind. Der günstigere Preis wird durch geringen Personalaufwand mit einfacheren Rezepturen und Verpackungseinheiten erzielt – nicht durch schlechtere Qualität und Billigfleisch.“, erklärt Bickerle.

    Die Unterstützung von DOGGIEPACK auf startnext ist schon ab 1EUR möglich. Ab 10EUR kann man sich ein Dankeschön in Form von Hundefutter, einer persönlichen Betriebsbesichtigung oder auch die Lieblingssorte mit Konterfei des eigenen Hundes aussuchen.

    Interessierte finden das Projekt auf https://www.startnext.com/doggiepack-hundefutter-corona

    Über DOGGIEPACK
    DOGGIEPACK GmbH & Co. KG wurde im Oktober 2015 von der Tierheilpraktikerin Olivia Bickerle gegründet. Die Hundefutter-Manufaktur hat sich auf die Herstellung von Frischfutter spezialisiert, das über den Webshop www.doggiepack-hundefutter.de erhältlich ist. Das 2006 entwickelte Futterkonzept wurde nach 10jähriger Erprobung in der Tierheilpraxis im März 2016 auf den Markt gebracht. Im Gegensatz zu konventionellem Fertigfutter verarbeitet DOGGIEPACK ausschließlich frische Zutaten, verzichtet auf chemische Zusätze und Abfallprodukte und bietet eine 100% transparente Zutatendeklaration. Das Unternehmen mit derzeit sechs Mitarbeitern legt dabei nicht nur Wert auf qualitativ hochwertige Zutaten, sondern auch auf einen fairen Umgang mit allen Beteiligten: Kunden, Mitarbeiter und Zulieferer. Weitere Informationen unter doggiepack-hundefutter.de
    Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    DOGGIEPACK GmbH & Co. KG
    Frau Olivia Bickerle
    Mittelstrasse 53
    63667 Nidda
    Deutschland

    fon ..: 06043 /510 48 40
    web ..: http://www.doggiepack-hundefutter.de
    email : olivia.bickerle@doggiepack-hundefutter.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    DOGGIEPACK GmbH & Co. KG
    Frau Olivia Bickerle
    Mittelstrasse 53
    63667 Nidda

    fon ..: 06043 /510 48 40
    web ..: http://www.doggiepack-hundefutter.de
    email : olivia.bickerle@doggiepack-hundefutter.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wir-wollen-helfen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Wollen Sie diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Wegen Corona: DOGGIEPACK startet Crowdfunding-Kampagne

    veröffentlicht am 14. Mai 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 29 x angesehen